Religionen

Religionen

„Der Mensch hat zwei Überzeugungen. Eine wenn’s ihm gut geht und eine, wenn’s ihm schlecht geht. Letztere heißt Religion“ (Kurt Tucholsky)

Meiner Meinung nach haben in modernen westlich geprägten demokratischen Staaten die Religionen in der Öffentlichkeit nichts zu suchen! In den Gotteshäusern der unterschiedlichen Religionen muss darauf geachtet werden was dort gepredigt wird. Die Ausbildung der Prediger aller Religionen sollte die alleinige Sache des jeweiligen Staates sein unter Einbeziehung der jeweiligen Religionsgemeinschaft und auch kontrolliert werden. Das Predigen durch Ausländer muss untersagt werden. Alles was mit dem Grundgesetz des jeweiligen Staates kollidiert muss auch geahndet werden. Auch die Glaubenssymbole wie Kreuze Vollverschleierung, Kippa, Ganzkörperbadeanzug (das gilt auch für Nonnenbekleidung) etc haben in der Öffentlichkeit (Krankenhäuser, Schulen, Behörden etv.) nichts zu suchen. Das gleiche gilt auch für die Religionsausübung in der Öffentlichkeit. Öffentliche Werbung für Religionen (Koranverkäufe, Wachturmverkäufe ect.) sollten ebenfalls untersagt werden. Die Schulen sollten statt einem Religionsunterricht einen Ethikunterricht anbieten in dem alle Religionen ( die 5 großen ) aber auch andere vorgestellt werden. Und über nicht gesetzeskonforme oder andere Randerscheinungen aller Religionen (Teufelsaustreibung, Salafismus, keine Bluttranfusionen, Beschneidungen Scharia-Ehe etc.) sollte diskutiert werden. Religionsfreiheit ja, aber nur in den eigenen 4 Wänden oder in den jeweiligen Gotteshäusern. Die nötigen Gesetze (auch Europäisches Recht, Teile des Grundgesetzes) sollten dahin gehend geändert werden. Das Verbot von Verheiraten Minderjähriger sollte als erstes in Angriff genommen werden. Und alle diese Ehen für ungültig erklärt werden  Es ist ein Unding das es erlaubt ist so lange die Ehen in einem anderen (muslimischen) Land geschlossen wurden. Wer zu uns kommt sollte unsere Gesetze anerkennen oder in ein anderes Land gehen. Das nur so am Rande. Leider haben die Regierungsvertreter die Hose gestrichen voll irgendetwas gegen die Religionen zu unternehmen, weil die Religionen zu viele Anhänger haben und sie nicht wieder gewählt werden würden. Übrigens in Tschechien gehören fast 80 % der Bevölkerung keiner Religion an.

Meine Meinung zum

Sinn von Religionen: Geld generieren und Macht ausüben

alles unter dem Deckmantel  des Glaubens an etwas was es nicht gibt unter Ausnutzung der Leichtgläubigkeit der Menschen. Ähnlich ist es mit Horoskopen, Verschwörungstheorien ect. Das perfide an den Religionen ist: desto größer das Mysterium des Glaubens um so mehr Menschen glauben daran. Wenn ich alleine daran denke das  z. B. einem nach dem Tod so viel Jungfrauen versprochen werden wie man Menschen getötet hat oder den ganzen Schwachsinn der Teufelsaustreibung und es wirklich Menschen gibt die diesen Mist glauben, dann bin ich froh das inzwischen in den westlichen Staaten die Gesetze vom Staat gemacht werden und nicht von den Religionen. Deshalb sollten diese aus allen Staatlichen Institutionen entfernt werden. Und vor allem sollten die milliardenschweren  Zahlungen in die Kirchen aufhören. Das ist das Geld der Bürger! Und diese sollten es auch direkt bei den Religionsgemeinschaften zahlen.

Damit ein Bewustsein entsteht das Ihr Glaube mit Geld einzahlen zu tun hat.

Hilft einem der Glaube?:

In der Medizin kann man Erfolge sehen wenn man bei einem unwirksamen Medikament nur fest genug an eine Wirkung glaubt. Der sogenannte Placeboeffekt! Das versprochene Leben nach dem Tod oder im Koran die Jungfrauen können den Tod auch leichter machen. Das Beten für etwas gutes oder das etwas Schlechtes nicht eintritt kann man auch auswürfeln. Die Chancen sind bei beiden gleich.

Gründe warum Menschen an einen Gott glauben:

1. Wunschdenken: Versuch einer Sinnfindung, Bedürfnis nach Sicherheit, Trost etc.

2. Missverständnisse: Falsche Deutung von (Natur)phänomänen als göttliche Aktion aufgrund mangelhaftem Wissen.

3: Überlieferung: Erziehung, (heilige)Schriften, Traditionen,  Vorbilder (z. B. heiliger Vater(Papst))

4. Das Gehirn: Es gaukelt uns Sachen vor die nicht immer Real sind. Siehe z. B. Magier (die zersägte Frau). Übrigens haben schon im Altertum die Religionen Maschinen gebaut um die Gläubigen zu täuschen und ihre Macht zu festigen!

Fazit: Ein guter Mensch kann man auch ohne einen Gott werden und ein schlechter kann man auch mit Gott werden. es ist egal wie oft man betet , Kerzen oder Geld spendet, wie oft man sich auf dem Teppich Richtung Mekka neigt, wie oft man Beichten geht und Absolution bekommt! Es liegt an uns Menschen genauer hin zu schauen den Religionen und Ihren angeblichen Wahrheiten nicht auf den Leim zu gehen und ihnen damit ein wenig Geld und Macht zu nehmen. Siehe auch: Spirituelle Konditionierung

Von zeitgenössischen, nicht-christlichen Schriftstellern ist zur Person Jesu kein Wort überliefert! Dies ist insofern erstaunlich, da die angeblich von Jesus vollbrachten Wunder zur damaligen Zeit einen nachhaltigen und einschneidenden Eindruck auf die Zeitgenossen hätten machen müssen. Erst 75 bis 90 Jahre nach dem Tode Jesu taucht dieser unter dem Namen Christus in römischen und damit nicht-christlichen Quellen auf!

Dieter Fuhrmann

 

Umfrage auf meine Meinung
User Meinungen zu diesem Thema

 Bild Find ich gut
 Bild Kann mich nicht entscheiden
 Bild Find ich Schlecht

Vote Script 1.50

Nach oben